• werbeliebe

Exkursion 2022

In der letzten Woche waren die Studiengänge „Marketingkommunikation und Werbung“ und „MCM“ in Frankfurt auf Exkursion. Die Teilnehmer:innen wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Hälfte war mit Prof. Dr. Jörg Tropp bei INNOCEAN, HAVAS Media und der gkk Dialog Group. Die anderen besuchten mit Prof. Dr. Fernando Fastoso die Agenturen Leo Burnett, McCann und Oglivy. Am letzten Tag in Frankfurt waren beide Gruppen gemeinsam bei der Deutschen Bank zu Gast. Der abschließende Tag der Exkursion fand online statt mit spannenden Vorträgen von Beiersdorf, Serviceplan und Amazon.

Die Studierenden der zweiten Gruppe geben euch hier einen kleinen Einblick in ihre Exkursion:

Montag

Am Montag begann unser Tag mit der Fahrt nach Frankfurt. Nach dem Einchecken ins Hotel hatten wir um 14 Uhr unseren ersten Termin bei Leo Burnett. Die Agentur ist gerade in ihr frisch renoviertes Gebäude gezogen. In einem der neuen Konferenzräume, wurden wir mit Snacks und Getränken empfangen. Wir haben viele Einblicke in die Arbeiten der Agentur bekommen und konnten die Fragen stellen, die uns auf der Zunge brannten. Im Anschluss bekamen wir noch eine Führung durch die restlichen Räume der Agentur. Abends haben sich dann beide Gruppen noch zum Essen getroffen.

Dienstag

Der Dienstag begann mit Teststation-Hunting. Das war anstrengender als gedacht. Als wir endlich den negativen Test in der Tasche hatten, ging es zu McCann. Auch hier gab es ein kleines Frühstück, während die Agenturvertreter uns ihre Agentur vorstellten. Ein Projekt, das uns sehr beeindruckt hat, war „signs“. In diesem werden Sprachassistenten mit einer Kamera ausgestattet, die Gebärdensprache lesen kann, sodass auch gehörlose Menschen die Vorteile der Assistenten genießen können.

Der zweite Termin des Tages führte uns zu Ogilvy. Beeindruckt hat uns auf jeden Fall die Aussicht von der Dachterrasse des Büros. Während wir von den Ogilvy-Vertretern Einblicke in ihre Arbeit erhalten haben, konnte man aus den bodentiefen Fenstern die Aussicht über Frankfurt genießen. Im Anschluss gab es noch ein kleines Get-together auf der Dachterrasse.

Das Abendprogramm gestalteten alle anders. Die einen waren im Hotel und mussten noch an ihren Projekten fürs Studium arbeiten, die andere haben sich noch in der Stadt vergnügt.


Mittwoch

Nach dem Auschecken ging es für uns zu unserem letzten Termin. Mit der U-Bahn ging es einmal durch die Stadt mitten in die Hochhäuser. Bei der Deutschen Bank gab es nochmal einen anderen Input als bei den Agenturen. Denn wir konnten uns dort auch mal die Unternehmensseite anschauen und für uns überlegen, welche Seite uns mehr gefällt. Es war sehr hilfreich, den Unterschied zwischen dem Agenturleben und dem Arbeiten in einem Unternehmen zu sehen.

Donnerstag

Der letzte Tag der Exkursion fand online bei jedem zu Hause statt. Man konnte es sich am Schreibtisch oder auf dem Sofa gemütlich machen und sich die Vorträge anschauen. Beiersdorf, Serviceplan und Amazon haben uns weitere interessante Eindrücke gegeben, die uns bei unserem weiteren Berufsleben sicher beeinflussen werden.

Fazit

Die Exkursion war eine tolle Gelegenheit, Einblicke in die Möglichkeiten zu bekommen, die uns nach dem Studium offenstehen. Man konnte sich connecten und jede Menge Tipps und Tricks für die Bewerbung einholen.