• werbeliebe

Coffee-Walks in Pforzheim

Aktualisiert: vor 3 Tagen


Am grünen Strand entlang der Enz


Die Sonne scheint und der Frühling ist am Durchstarten. Da liegt doch nichts näher, als endlich den Laptop zu zuklappen, sich seinen Thermobecher einzustecken und den Tag draußen zu genießen.

Und das müsst ihr auch nicht alleine. Schnappt euch eine Kommilitonin, einen Kommilitonen oder jemanden aus der WG und los geht’s zu einem Coffee-Walk.

Was ihr braucht:


  • Thermobecher oder anderen wiederverwendbarer Becher, damit ihr euch Müll sparen könnt

  • Ein paar Euros

  • Ggf. Euren Studiausweis, falls ihr zu dem Startpunkt mit dem Bus fahren wollt

  • Und natürlich eine FFP2 Maske

Auf einem Coffee-Walk könnt ihr euch gegenseitig über euren Unialltag austauschen, genüsslich ein Getränk schlürfen und die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. Super, wenn ihr euch auch mal in Reallife treffen und kennenlernen wollt. Bei einem Spaziergang seid ihr an der frischen Luft und könnt außerdem Abstand zueinander halten.

Hier ein erster Vorschlag für eine schöne Strecke:

Vom Flößerviertel entlang des Stadtstrandes zum Enzauenpark.


Ihr könnt euch an der Bushaltestelle “Flößerviertel” oder “Waisenhausplatz” treffen. Von dort geht es zu dem Punkt, an dem sich Enz und Nagold zusammenlaufen. Wer will kann am Flößerdenkmal etwas über Pforzheims Geschichte lernen, alle anderen gehen gleich weiter zum Caphé an der Enz oder zum Café Roland, um sich die Becher mit leckerem Kaffee o.Ä. zu füllen. Für mich darf es auch immer noch eine kleine Wegration Kuchen oder ein Schokokeks sein.

Immer Flussabwärts folgt ihr der Enz. Dabei könnt ihr wählen, ob ihr lieber auf dem Sandweg oben oder unten am Ufer laufen wollt. Ich persönlich finde es am Ufer sehr schön, da kommen euch auch keine Fahrradfahrer in die Quere. Außerdem könnt ihr die Natur dort sehr genießen. Wer keine Angst vor Hundehäufchen oder Ameisen hat, der kann es sich sogar direkt am Fluss auf ein paar Steinen oder im Gras gemütlich machen.

Nach einer Weile erreicht ihr den Anfang des Enz Auen Parks. Sofort fällt euch bestimmt das große runde Gebäude auf. Das ist das Gasometer. Viel wichtiger: Dahinter befindet sich ein Kaufland. Hier könnt ihr euren Kaffeebecher wieder auffüllen oder einen Snack kaufen.

Außerdem sind hier schöne große Betonstufen, die auf eine kurze Pause einladen.

Wer noch Lust und genügend Gesprächsstoff hat, der kann immer weiter am Fluss entlanglaufen. Alle paar Meter gibt es eine Brücke. So könnt ihr hinüber spazieren und auf der anderen Seite entspannt zurück gehen.

Dieser Coffee-Walk ist jetzt zwar kein Geheimtipp mehr – das hat aber auch Vorteile. Mir sind schon häufiger auf dieser Tour Leute begegnet, die ich kenne. Oder ich bin auf jemanden gestoßen, den ich vorher nur aus Online-Vorlesungen kannte. Es ist immer schön, dann ein paar Sätze zu wechseln, sich zu grüßen oder überrascht festzustellen “Wir kennen uns doch aus der Marketingvorlesung, oder?”


Also fragt doch mal in eurer Studi WhatsApp Gruppe, wer Lust auf einen Coffee-Walk in Pforzheim hat und los geht´s!

Ich werde mich jetzt auf die Suche nach weiteren Walks machen und euch dann auf dem Laufenden halten. Eure Charlyn








Hier noch die besten Impressionen für euch: