• werbeliebe

Coffee-Walk 2.0

Stromaufwärts entlang der Enz am Brückenzählen



Meine zweite Coffee-Walk Erkundung führt mich dieses Mal Stromaufwärts an der Enz entlang. Der Startpunkt am Sedanplatz ist perfekt. Denn auf dieser Ecke findet ihr das Wichtigste für euren Coffee-Walk: Leckeren Kaffee und eine kleine Wegstärkung. Sowohl in der Dillsteinerstraße findet ihr einige Cafés als auch direkt in der Bissingerstraße, wo unser Weg startet.

Mit eurem Lieblings Coffee-Walk Partner geht es dann auf Seiten der Bissingerstraße immer flussaufwärts an der Enz entlang geradeaus. Ihr müsst nicht einmal die großen Straßen überqueren, sondern könnt ganz entspannt unten am Flussufer unter der Brücke durchgehen. Außerdem findet ihr dort am Enzufer auch einige Stufen zum Sitzen und zum Sonne genießen. Ist euch außerdem mal aufgefallen, wie viele Brücken es in Pforzheim gibt? Blick man von oben auf den Fluss vergisst man glatt, dass man sich eigentlich noch mitten in der Stadt befindet. Ein schöner Ausblick und eine super Gelegenheit für einen Schluck Kaffee und einen Bissen meiner Streuselschnecke.


Nach dem ihr am Meßplatz vorbeigekommen seid, könnt ihr entweder die nächste Brücke für eine Abkürzung und den direkten Weg zurück nutzen oder ihr geht noch weiter. Hier führt der Weg allerdings an einer viel befahrenen Straße vorbei. Es ist dann etwas lauter und nicht mehr ganz so entspannt sich zu unterhalten. Wer jedoch noch weiter zur nächsten Brücke läuft, findet dort auf der anderen Straßenseite auch einige Supermärkte. Eine gute Gelegenheit, falls man seine Kaffeebecher nochmal auffüllen oder einen kleinen Snack holen möchte.

Auf der anderen Flussseite geht es dann die gleiche Strecke zurück. Hier kann man leider nicht direkt am Ufer schlendern, dafür ist die Straße kaum befahren und ruhig. Schließlich ist man spätestens dann schon so ins Gespräch vertieft und am Uni-Geschichten austauschen, dass man gar nicht mehr so sehr auf die Umgebung achtet.

Noch einmal kurz durch die Dillsteinerstraße mit seinen kleinen Boutiquen geschlendert, enden wir wieder am Sedanplatz.

Ein entspannter Walk der sich für alle eignet, die mal eine andere Seite von Pforzheim erkunden wollen. Wer ein Fahrrad hat, der kann übrigens am Fluss immer weiter entlangfahren. Nach einiger Zeit kommt man zu einem Waldstück. Hier fließt der Fluss langsam und ruhig durch die Natur. Ein idyllisches, schattiges Plätzchen, welches ihr euch besonders für den heißen Sommer merken solltet.

Jetzt habe ich beide Seite der Enz erkundet. Mal sehen, was die anderen Flüsse in Pforzheim noch so für schöne Coffee-Walks bieten.


Bis dann, Eure Charlyn