• werbeliebe

Ambient Media Marketing

Ambient Media Marketing ist eine Form des Guerilla Marketing. Das Ziel des Guerilla Marketing ist es Aufmerksamkeit zu erzeugen, durch Überraschungseffekte und Unkonventionalität. Das selbe gilt auch für Ambient Media Marketing, es zeichnet sich jedoch besonders dadurch aus, dass es in kleineren Erscheinungsformen an mehreren Orten auftreten kann, da Guerilla meist große Inszenierungen an einem Ort sind.


Ambient Media Marketing


Guerilla Marketing


Es existieren viele Definitionen für Ambient Media Marketing, von denen keine als allgemeingültig erklärt werden kann. Häufig fallen die Worte Out-off-Home, planbar und nicht klassische Kommunikationsformen. Doch Ambient Media ist nicht nur an den Out-off-Home Bereich gebunden, es gibt auch Beispiele in denen sich Ambient Medien im In-Home Bereich befinden, wie z.b. ein mit Werbung bedruckte Pizzakarton.

Der FAM ( Fachverband für Ambient Media) griff den Out-off-Home- Begriff nicht mehr in seiner Definition auf , sondern sagt das Ambient Medien an allen Orten platziert werden können die zum natürlichen Lebensumfeld der Zielgruppe zählen und an denen sie überproportional vertreten sind.


Des Weiteren steht Unkonventionalität und das nicht klassisch sein im Gegenzug zu planbar. Je unkonventioneller die Idee, desto weniger planbar ist der Effekt, weil Erfahrungswerte fehlen, mit denen man planen könnte.

Um die Planbarkeit zu verbessern wurden Einsatzmöglichkeiten und Erscheinungsformen kategorisiert, was jedoch ebenfalls dem Aspekt der neuen, innovativen und somit unkonventionellen Erscheinungsform widerspricht. Zu erwähnen ist jedoch das sich mit der Zeit auch Formen des Ambient Media herausgestellt haben, die wir heute nicht mehr als unkonventionell und überraschend definieren würden, das beste Beispiel dafür sind die Edgar Postkarten, die man seit Jahren in den Gastronomien und Kinos finden kann. Ambient Media Marketing ist ein guter Weg Aufmerksamkeit in den Medien zu bekommen, beispielsweise machen Leute Fotos mit den Kampagnen und verbreiten sie über Social Media.


Damit ihr euch die Umsetzung von Ambient Media besser vorstellen könnt, findet ihr hier zwei Beispiele.


Jägermeister

Dies war eine Kampagne entwickelt für Jägermeister, um die Message zu vermitteln das Jägermeister bei einer Trinktemperatur von 18 Grad Celsius am besten schmeckt. Aufgestellt wurden die Eisblöcke in Hamburg und Leipzig, mit der Aufschrift "Superkühl". In den Eisblöcken waren kleine Jägermeisterflaschen eingefroren. Geduldige oder ehrgeizige Passanten konnten entweder warten oder die Flaschen aus dem Eis meißeln und im Anschluss einen Shot mit der perfekten Trinktemperatur genießen. Diese Kampagne wurde auch zum FAMous of the Year gekrönt - welcher der Fachverband für Ambient Media ausstellt.



IKEA

Ein Unternehmen welches sich schon öfter für Ambient Media Marketing entschieden hat ist IKEA. Beispiele sind die Moosaufschriften auf Hauswänden oder eine Lampe mit Star Wars Anspielung mitten in der Stadt.




Quellen:

Text:

- Buch: Moderne Marketing Kommunikation von Jörg Tropp

- Jägermeister: https://inovisco.com/produkt/referenzen/jaegermeister-werbung-eis-plakate-marketing-getraenke-sonderumsetzung/


Bilder:

- IKEA:

http://www.uam-experience.de/guerilla/medien/moosgraffiti/

https://www.wuv.de/marketing/ikea_rockt_ambient_media

- EDGAR s7:

https://www.edgar.de/media/EAMG_Mediadaten.pdf?m=1642064933& (Seite 7)

- MCDONALDS:

http://ideenwunder.at/ambient-marketing-mcdonalds/

- Jägermeister

https://www.wuv.de/agenturen/ambient_media_award_fuer_eiskalten_jaegermeister_auftritt

alle Stand 22.01.2022