• werbeliebe

Pforzheim wird sommerlich - unsere 5 Tipps für sonnige Stunden in Pforzheim

Aktualisiert: Juni 14

Juhu, das Wetter ist bombe und es wird richtig warm die nächsten Tage. Wir haben ein paar Tipps für euch, wie ihr zwischen dem Lernstress und Hausarbeiten Abgaben an eure Portion Vitamin D kommt. Das Beste: Dabei könnt ihr wunderschöne Ecke von Pforzheim entdecken!

Tipp 1: Seehaus Pforzheim Für alle der überraschende Hinweis: Die Buslinie 5 fährt nach der Hochschule noch eine Station weiter. Fünf Minuten entfernt von der Hochschule versteckt zwischen den Bäumen befindet sich das Seehaus direkt an einem kleinen idyllischen See. Hier kann man nicht nur gut zu Speis und Trank verweilen, sondern auch direkt das schlechte Gewissen bei einem Spaziergang oder einer Jogging-Runde um den See beruhigen.


Tipp 2: Wildpark Pforzheim

Direkt neben der Hochschule geht es ab ins Tierparadies Pforzheims. Der Park bietet für alle Altersgruppen, für Adrenalinjunkies oder einfach nur Tierliebhaber genau das Richtige. Streichelzoo, Hochseilgarten oder Ziegen füttern – genug Abwechslung, um einen aufregenden Tag dort zu verbringen oder auch nur für ein paar Stunden den Kopf abzuschalten.Noch dazu ist es dort schön schattig und nach einer Runde süße Häschen beobachten, fühlt man sich super erholt.

Kleiner Hinweis: Zurzeit müsst ihr euch vorher anmelden und einen Negativtest etc. Vorweisen (ihr kennt das Spiel...).





Tipp 3:

Sonnenuntergang auf dem Wallberg

Möchte man die Goldstadt zur goldenen Stunde von oben betrachten und dem Wirrwarr der Stadt entfliehen, dann lohnt sich ein Ausflug auf den Wallberg. Mit einer Aussicht über ganz Pforzheim und bei gutem Wetter auch über die Nachbarorte, fühlt man sich fast wie im Urlaub. Beim Sonnenuntergang ein Glas Wein dazu und der Abend bzw. das

Date ist perfekt.







Tipp 4:

Enzauenpark

Frühstück im Bett? Wie wäre es mit Picknick-Frühstück im Park an der Enz. Große Grünflächen laden zum Verweilen ein, schöne Radwege zum Fahrrad fahren oder joggen. Sind die Eltern mal zur Kontrolle in der Stadt, kann man sie gut mit einem gemeinsamen Spaziergang und anschließendem Besuch im Biergarten von der Pfandflaschensammlung in der Wohnung ablenken.


Tipp 5:

Kleine Strände an der Nagold Es ist so warm, da braucht man wirklich eine kleine Abkühlung. Wer kein Auto hat, um an den nächsten Baggersee zu fahren oder keine Lust aufs Freibad hat, der muss nicht den Kopf hängen lassen. Auch an den Flüssen findet ihr kleine Strandabschnitte. Hier ist es schattig und ihr könnt eure Füße ins Wasser halten. Wer will, kann natürlich auch für eine kleine Abkühlung in den Fluss hüpfen. Das Wasser ist ungefähr hüfthoch. Schwimmen ist nicht möglich, aber eine kleine Erfrischung ist es trotzdem. Wo findet ihr die besten Stellen? Einfach mit der Buslinie 3 bis zur Kallhardtstraße fahren und dann Flussaufwärts an der Nagold entlang spazieren.

Genießt die sonnigen Tage und denkt dran: Wenn ihr glücklich und ausgeruht seid, könnt ihr auch besser lernen!


Eure Julia, Celine & Charlyn